Klaus Schleusener - Facharzt für Allgemeinmedizin Klaus Schleusener - FA Allgemeinmedizin
Alternative Medizin Naturheilkundliche Arztpraxis
Akupunktur - Homöopathie - Augenakupunktur Akupunktur - Homöopathie
+49 (0)7242 - 39 47 9
Menü

Akupunktur in der Therapie der Kniegelenkarthrose

Symptome – Beschwerden der Kniegelenkarthrose

Mögliche Beschwerden der Kniegelenkarthrose sind

  • keine Symptome, keine Beschwerden, der Patient bemerkt anfangs keine Einschränkungen
  • Knacken der Kniegelenke, wenn das Knacken schmerzhaft ist
  • Steifigkeit des Kniegelenkes, vor allem auch morgens und nach Ruhe
  • die berühmte Morgensteifigkeit
  • der Anlaufschmerz. Nach einer gewissen Inaktivität des Gelenkes kommt es bei den ersten Bewegungen zu Schmerzen und Gelenksteifigkeit. Das kann morgens nach dem Aufstehen sein, oder das Aufstehen aus dem Sitzen schmerzt besonders stark.
  • Treppensteigen schmerzt
  • auch ein Ruheschmerz kommt vor.
  • Wichtig: auch eine fortgeschrittene Arthrose muss nicht in jedem Falle immer weh tun, die Schmerzen hängen stark von begleitenden Entzündungsvorgängen ab.

Entstehung – Ursache

Über die Entstehung der Kniegelenkarthrose weiss man noch relativ wenig. Erstaunlich bei einer so häufigen Beschwerde.
Ein Grund können Verletzungen, Unfälle und Überlastungen sein.
Oft ist der Grund für die Arthrose nicht klar.

Entstehung aus naturheilkundlicher Sicht

Aus dem Betrachtungswinkel der Naturheilkunde und der Ernährungsmedizin scheint eine Kniegelenkarthrose viel mit der Nährstoffversorgung des Knorpels zu tun zu haben.

Minimale Entzündungsvorgänge könnten eine Ursache für die Arthrose bzw. die Arthroseschmerzen sein. Entsprechend wird eine Anpassung der Ernährung, evtl. Nahrungsergänzungsmittel und natürlich Bewegung empfohlen.

Entstehung der Kniegelenkarthrose aus Sicht der TCM

Aus Sicht der TCM kommt es zu Knieschmerzen und Kniegelenkarthrose durch eine Schwäche im Funktionskreis Niere, also einer „Leere im Nierenmeridian“.

Behandlung mit Akupunktur

Bei einer Akupunkturbehandlung der Kniegelenkarthrose werden sog. Lokalpunkte genadelt, also Akupunkturpunkte im Bereich des Kniegelenkes. Ausserdem werden sog. Fernpunkte dazugenommen, z.B. Punkte an den Füßen, den Händen oder den Ohren. Im Allgemeinen empfehle ich eine Akupunkturreihe mit 8-12 Akupunktursitzungen.

Preise

Eine Akupunktursitzung kostet zwischen 55 und 75€.

Nebenwirkungen

Akupunktur ist arm an ernsten Nebenwirkungen. Kleine Blutungen kommen vor.

Weitere Informationen

Information für Versicherte gesetzlicher Krankenkassen: Bei chronischen Rückenschmerzen und Kniegelenkarthrose erstatten die gesetzlichen Krankenkassen mehrere Akupunktursitzungen bei den niedergelassenen Vertragsärzten.


Klaus Schleusener Facharzt für Allgemeinmedizin 
Alternative Medizin
Akupunkteur - Homöopath 
Augenakupunkteur

Akupunktur in Karlsruhe

Als Arzt für Allgemeinmedizin habe ich lange Erfahrung mit der Schulmedizin und psychosomatischer Medizin. Darüberhinaus bilde ich mich seit über 20 Jahren intensiv in verschiedenen Akupunkturmethoden, traditioneller chinesischer Medizin (TCM), klassischer Homöopathie und Naturheilkunde weiter.

Alternative Medizin Schleusener
Klaus Schleusener
Facharzt für Allgemeinmedizin
Zusatzbezeichnung Homöopathie, Naturheilkunde
Meister der Akupunktur (daegfa)
Schwerpunkt der Praxistätigkeit: Akupunktur - Augenakupunktur nach Boel - TCM - Homöopathie - Raucherentwöhnung

Angestellter Arzt
Praxis Kappler

Hans-Thoma-Str. 1
76287 Rheinstetten

+49 (0)7242-93 47 0

So erreichen Sie mich

Infogespräche am besten vormittags
Montag bis Freitag 7 bis 12Uhr
Nach tel. Vereinbarung

Öffnungszeiten der Praxis Kappler


Rechtlicher Hinweis: Die Informationen ersetzen nicht den Arztbesuch und stellen keine Aufforderung oder Anleitung zur Selbsttherapie dar. Naturheilkunde, Akupunktur und Homöopathie sind schulmedizinisch nicht anerkannt und entsprechen nicht der leitliniengerechten Medizin. Ich übernehme keine Haftung für die Informationen in diesem Artikel.

Karlsruhe - Ettlingen - Stutensee - Rastatt - Ettlingenweier - Karlsbad - Bruchsal - Pforzheim - Rheinstetten - Durmersheim - Bietigheim - Eggenstein - Kandel - Wörth am Rhein - Durlach - Pfinztal - Laudau - Germersheim - Speyer - Walldorf - Wiesloch - Kehl - Bühl - Offenburg - Achern-Baden - Württemberg - Baden-Baden

Zum Thema der Arthroskopie bei Kniegelenkarthrose habe ich in „Die Zeit“ einen interessanten Artikel gefunden: http://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2015-06/gelenkspiegelung-kniegelenk-schmerzen-verschleiss

Kurz gesagt: in den ersten 6 Monaten waren die Kniegelenkbeschwerden besser, aber nach ca. 1 Jahr gab es keinen wesentlichen Unterschied mehr zwischen den Operierten und den Nicht-Operierten Kniearthrosepatienten.

Ist vielleicht auch verständlich. Die Ernährung die für den Knorpel essentiell ist wurde nicht geändert, die Muskel müssen trainiert werden, um das Knie zu stabilisieren, evtl. Nahrungsergänzungen um den Knorpel gezielt zu versorgen.